Archiv der Kategorie: Allgemein

Unterstützung von ONE TEAM

In Deutschland gibt es seit kurzem ein Sozialunternehmen, das Sportprojekte in der ganzen Welt fördert, denn Sport verbindet, Sport bewegt. Über eine geniale Crowdfunding Kampagne kamen 500€ zusammen, die Ibrahim in Tansania zukam, um durch das Organisieren von Fußballtunieren die Menschen zu mehr Umweltschutz und Aufforstung anzuhalten.

Wir danken ONE TEAM und ihrer Crowd!

M&E Workshop

Zusammen mit Referenten aus Bonn richten wir einen Workshop zu praktischen Methoden des Monitoring & Evaluation aus.  Der Workshop findet in Frankfurt in der ESG am 14.-15. April statt. Mehr information findet ihr in den links unten:

flyer workshop    Programme

4000 Bäume verpflanzt

Der Projektleider Ibrahim hat letzte Woche über 4000 Setzlinge aus einer Baumschule in Misugusugu, Kongowe, die er selbst managed, verpflanzt. Die Bäume wurden auf Felder um die Kidogozero Grundschule gepflanzt, darunter waren die Baumarten Cedrella ordorata, Terminalia superba, Terminalia ivorensis und Obstbäume: Mango, Orange

EPN Mitglied

Der Einsicht folgend dass jeder nur so stark ist wie sein Netzwerk, sind wir nun Mitglied im Entwicklungspoltischen Netzwerk Hessen.

Projektbesuch von der Erbacher Stiftung

Anfang September hatte Ibrahim Hussein die Ehre ein Mitglied des Siftungsrates der Erbacher Stiftung in Kibaha Tanzania begrüßen zu dürfen. Sie haben einen vollen Tag mehrere Orte des aktuellen Forst- und Bieneprojektes besucht, wie die Mwambis Secondary School, an der momentan 7000 Baumsetzlinge in einer eigens eingerichteten Baumschule großgezogen werden. Außerdem konnte Ibrahim die traditionelle Methode der Bienenhaltung demonstrieren und die Bedeutung der Bienen als Bestäuber für die Sonnenblumenfelder der Bauern der Uwako Group diskutieren. Die typischen Härten des Transportwesens waren ebenfalls ungeplanter Teil des Erfahrungsaustausches.

Wir sind sehr erfreut, dass es zu diesem direkten Kontakt zwischen dem Projektmanager und dem Hauptförderer gekommen ist. Das ist der erste Schritt Weltweit e.V. als Vermittler überflüssig zu machen.

   

 

Erster Cine workshop dieses Jahr in Choachí

Unsere Partnerorganisation POPULUS hat angefangen den für dieses Jahr ersten Workshop in der Gemeinde ChoachÍ zu geben. Wieder wird einer Gruppe von KIndern und Jugendlichen beigebracht, wie man einen Kurzfilm produziert, der eine bestimmte Problematik in der Gemeinde thematisiert. Wir sind gespannt auf Resultat und Wirkung.

Ecokids und Nomadenhilfe zu Besuch in der Zentrale

Am 25.8. kamen Katrin Conzelmann-Stingl von den Ecokids und Sandra Busch von der Nomadenhilfe auf ein Honigbrot zu Besuch, um ein gemeinsames Projekt zu besprechen, bei dem Kindern die Kunst des Imkerns an einer Schule in Deutschland und einer Schule in Bhutan beigebracht werden soll, und so ein Austausch und ein Freundschaft über das Imkern hinaus zwischen beiden Schulen aufgebaut werden kann.

Populus Proyectos Communitarios erfolgreich vernetzt mit dem Goethe Institut in Bogotá

Bisher hat es sich als äußerst schwierig heraus gestellt, Stiftungen zu finden, die das Cine-Comunidad Projekt unser Partnerorganisation POPULUS finanziell unterstützen. Zwar finden es alle schön und sinnvoll, aber auf der Prioritätenliste der förderwürdigen Projekte rangiert es dann doch zu weit unten. Dabei leistet es einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer funktionierenden demokratischen Gesellschaft, indem es den Menschen ganz unten eine Stimme gibt. Gerade nach dem langen Bürgerkrieg hat Kolumbien eine zivile Einmischung und Beteiligung bitter nötig, und was passiert, wenn man diese Art von Staatsaufbau vernachlässigt, zeigt sich momentan in vielen anderen Ländern der Welt.

Nun ja, Geld ist nicht alles. Ebenso wichtig kann es sein, Kontakte zu knüpfen und Präsenz zu zeigen. Wir sind daher froh, dass wir POPULUS mit dem Goethe Institut in Bogotá vernetzten konnten. Darauf wurde POPULUS kürzlich eingeladen, an einem Kommunikations-Workshop am Goethe Institut teilzunehmen. Ihr Projekt Cine-Comunidad kam sehr gut an, und wir hoffen, dass der Kontakt zum Goethe Institut noch weitere Früchte in der Zukunft trägt.

Wir danken dem ehemaligen Präsidenten des Goethe Instituts Herrn Hilmar Hoffman für dessen Rat, uns mit dem Institut in Bogotá in Verbindung zu setzen. Sein Name hat Türen geöffnet!