Weitere Projektförderung durch den Hand in Hand-Fonds

Der Hand in Hand-Fonds, der gemeinschaftlich von Rapunzel und der Deutschen Umwelthilfe (DUH) geführt wird, fördert das Aufforstungsprojekt zur Rehabilierung versiegender Wasserquellen der Einwohner Longois und Mlifus in Tansania mit 4500 Euro! Im speziellen wird das Geld dafür benutzt, um Bienenkästen herstellen zu lassen und den Kleinbauern die Bienenzucht und Honigproduktion beizubringen. Die Bienenkästen werden anders als bei uns in die Bäume gehängt, und der gewonnene Honig dient den Einwohnern als alternative Einnahmequelle. Beides trägt zur Nachhaltigkeit des gesamten Projektes bei.
Rapunzel Naturkost bezieht seine exotischen Rohwaren von Vertragsbauern aus ihren Hand in Hand Projekten. Die Waren sind ausschließlich biologisch angebaut und fair gehandelt.  Dabei geht 1% des Einkaufswertes der HAND IN HAND Rohwaren als Spende an den HAND IN HAND
Fonds. Dieser Fonds wird dafür genutzt, Projekte wie das der Longoi Agricultural and Environmental Group zu fördern.
Ende November durfte Kajo das Rapunzel Werk in Süddeutschland besuchen und er war wirklich inspiriert von diesem zutiefst menschenfreundlichen Unternehmen und seiner Geschichte. Fazit: Eßt Rapunzel!
HIH_FONDS_Logo_2013_4c
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein