CarbonoLocal

Project Summary

CarbonoLocal richtet sich als 2021 gegründetes Start-Up an Kleinbauern in Lateinamerika, die umweltschonend
wirtschaften. Um sie für ihren kleinen, aber wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz zu belohnen, verhilft ihnen das CarbonoLocal Team dazu, sich einer gruppierten internationalen Kohlenstoffzertifizierung anzuschließen und die CO2-Zertifikate in Europa zu verkaufen. In ihrem Pilotprojekt in San Juan de Rio Seco in Kolumbien fördern die Gründer von CarbonoLocal Nataly und Laura Cubillos zudem den Aufbau einer lokalen Bioökonomie und die dezentrale Erzeugung erneuerbarer Energien.

Global Goals

Country

Kolumbien

Status

in preparation

Budget

36.400€

Project goals

  • Erstellung einer Vorstudie zur Landklassifizierung und Erfassung des Kohlenstoffreduktionspotentials

  • Einrichtung einer Baumschule mit einheimischen Baumarten und deren Verpflanzung

  • Anlage von Lehrpfaden und Erstellung eines Businessplans für grünes Tourismus

Die Eindämmung des Klimawandels ist eine globale Aufgabe. Zahlreiche Studien wie die aktuelle von Agora Energiewende (2020) zeigen, dass zur Erreichung des globalen Temperaturziels von unter 1,5°C und zur Erreichung der Klimaneutralität in Deutschland drei wesentliche Schritte notwendig sind, um deutliche Fortschritte zu erzielen:

  1. 65% Minderung der Emissionen bis 2030, als Teil des EU-Green New Deal.
  2. 95% Minderung der Emissionen bis 2050.
  3. Ausgleich der Restemissionen durch Kompensations-  und Negativemissionenprojekte bis 2050 

In diesem Sinne haben Klimaschutzinitiativen bzw. Kompensationsinitiativen in Entwicklungs-und Schwellenländern das Potenzial einen entscheidenden Beitrag für eine emissionsneutrale und klimagerechte Wirtschaft in Deutschland zu leisten.

Laura und Nataly Cubillos sind zwei Schwestern, die im ländlichen Kolumbien geboren und aufgewachsen sind und an der Technischen Hochschule Köln ihren Abschluss gemacht haben. Sie stellen ihr erworbenes Fachwissen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Waste to X-Technologien, Emissionsberechnung und Kohlenstoffmärkte in den Dienst lokaler Gemeinschaften ihrer Heimat und haben dafür das Start-Up CarbonoLocal in Deutschland gegründet. Ihre Mission ist es, lokalen Initiativen in Lateinamerika/Kolumbien zu einer CO2-Gruppenzertifizierung zu verhelfen und den Verkauf der Zertifikate auf dem wachsenden freiwilligen internationalen Kohlenstoffmarkt zu organisieren. Die meisten Kleinbauern und Kleinwaldbesitzer praktizieren eine nachhaltige, umweltschonende Land- bzw. Forstwirtschaft. Jedoch anstelle einer Anerkennung für ihren Beitrag zum Klimaschutz ist der Erhalt ihrer Praktiken durch einen zunehmenden Preisdruck der konventionellen (Groß-)Betriebe gefährdet. Der wirtschaftliche Beitrag, der sich aus dem Handel mit den CO2 Zertifikaten ergibt, sichert den Gemeinschaften die Kontinuität ihrer Praktiken und die daraus resultierenden und für uns alle wichtigen Ökosystem-dienstleistungen.

CarbonoLocal möchte die positiven sozio-ökologischen Auswirkungen und Emissionsminderungen, die durch kleine Initiativen entstehen, durch eine Kohlenstoffzertifizierung sichtbar machen, damit sie anerkannt und bezahlt werden.

In ihrem Pilotprojekt konzentrieren sich Laura und Nataly auf Kleinbesitzer des trockenen Tropenwaldes (TTW) in San Juan de Rio Seco in Kolumbien. Im Besitz von insgesamt fast 2000 Hektar haben diese ca. 20 Familien beschlossen sich zusammenzuschließen, um ihren verbliebenen Teil des Waldes zu schützen. Dieses Ökosystem, das in Kolumbien mehr als 9 Millionen Hektar umfasste, aber von denen heute nur noch 8% übrig sind, ist eines der am meisten bedrohten Ökosysteme des Landes. Die Gemeinde kämpft darum, Finanzmittel zu finden, um schon begonnene Schutz- und Wiederherstellungsaktivitäten weiter zu entwickeln und der Bedrohung ihrer direkten Umwelt und damit ihrer Lebensgrundlage wirkungsvoller zu begegnen. Die Situation ist exemplarisch für den gesamten Kontinent.

CarbonoLocal möchte die San Juan-Gemeinde dabei unterstützen, ihre Wiederherstellungspraktiken in ihren TTW-Gebieten zu zertifizieren und von handelbaren Kohlenstoffgutschriften auf dem internationalen Kohlenstoffmarkt zu profitieren. Dadurch können sie ihren Beitrag zur Abschwächung des Klimawandels sich vergüten lassen und die erzielten Einnahmen re-investieren. Dieser Prozess erfordert jedoch eine Reihe von strengen Schritten der Planung, Überwachung und Verifizierung und stellt eine enorme Hürde für die lokalen Gemeinden dar, die sich die hohen Vorabkosten für die Bewertung und Zertifizierung nicht leisten können.

In diesem Projekt werden sie von dem CarbonoLocal Team während des gesamten Zertifizierungs- und Verifizierungsprozesses des Projekts begleitet. Es werden Investitionen getätigt, um die Nachhaltigkeitspraktiken auszubauen und um benachbarte Gemeinden zu inspirieren, sich der Aktion zum Schutz des tropischen Trockenwaldes und anderer wichtiger Ökosysteme anzuschließen.

The services of CarbonoLocal include among others: contacting communities, helping them with CO2-certification and direct the sale of carbon credits in the international market.
The services of CarbonoLocal include among others: contacting communities, helping them with CO2-certification and direct the sale of carbon credits in the international market.
Colombian women farmers on the field are part of the project “Sembrando la confianza de las mujeres”
Colombian women farmers on the field are part of the project “Sembrando la confianza de las mujeres”
First social- and environmental compensation project from CarbonoLocal.Topic: Sustainable and regenerative agriculture developed by a group of 32 female farmers in the rural side of Choachi, Colombia. Name of the project:“Sembrando la confianza de las mujeres”. In cooperation with “Fundación proyectar sin fronteras” Organisation.
First social- and environmental compensation project from CarbonoLocal.Topic: Sustainable and regenerative agriculture developed by a group of 32 female farmers in the rural side of Choachi, Colombia. Name of the project:“Sembrando la confianza de las mujeres”. In cooperation with “Fundación proyectar sin fronteras” Organisation.
The Team and Founders: Laura & Nataly
The Team and Founders: Laura & Nataly

Location