Weltweit – Gesellschaft zur Förderung lokaler Initiativen e. V. Weltweit e. V.

Projekte

Subscribe to Projects

3 Projekte gefunden

Integration lokal produzierter Bio-Produkte ins Schulmittagessen

Active

Die Ernährungsqualität der Mittagsmahlzeiten für Schüler in Nepal wird verbessert, indem Junkfood durch lokal erzeugte Bioprodukte ersetzt wird. Die teilnehmenden Schulen werden zu kommunalen Lernzentren, die Bildungsressourcen zur organischen Landwirtschaft bereitstellen und das Engagement der Gemeinschaft fördern. Durch die Sicherung eines stabilen Marktes für die Bioprodukte der örtlichen Landwirte verschafft das Projekt diesen ein nachhaltiges Einkommen. Darüber hinaus fördert es die Verwendung elektrischer Kochmethoden, um die Abhängigkeit von Biomasse und Flüssiggas zu verringern und so einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Bambus Bildungs- und Forschungszentrum, Mosambik

Active

Bei diesem Projekt geht es um den Bau eines Forschungszentrums in einem bereits bestehenden 3 Hektar großen Bambuswald in Ponta do Ouro, einem Dorf im Süden Mosambiks, parallel zur Ausweitung des Bambusanbaus auf 30 Hektar. Durch die Anpflanzung und nachhaltige Nutzung von Bambus können wir Arbeitsplätze schaffen, menschenwürdige und erschwingliche Wohnungen bereitstellen, Tausende von Menschen ernähren sowie gleichzeitig die Umwelt schützen und die Gefahr von verheerenden Überschwemmungen verringern.

 

Analoge Forstwirtschaft in Santo Domingo, Peru

Active

CEARE ist eine gemeinnützige Organisation, die sich auf die Erhaltung der Wälder und die ländliche Entwicklung im zentralen Amazonasgebiet von Peru konzentriert. CEARE unterstützt die indigenen Yanesha-Gemeinden bei der Wiederherstellung ihrer Wälder durch die Einführung der analogen Forstwirtschaft. Bei der analogen Forstwirtschaft handelt es sich um eine kostengünstige und kleinmaßstäbliche Technik, die durch die Nachahmung natürlicher Wälder die Artenvielfalt und Produktivität erhöht. In Verbindung mit dem traditionellen Wissen der Gemeinschaften zielt das Projekt darauf ab, (1) das Bewusstsein für den Klimawandel, die Erhaltung der Wälder und die EESS zu schärfen, (2) einige grundlegende Konzepte zur Wiederherstellung der Landschaft und der analogen Forstwirtschaft zu vermitteln und (3) Pilotflächen mit wirtschaftlich und ökologisch wichtigen Arten für die Gemeinschaften anzulegen.